2.12.2019

Da uns unser Kapitän Sascha K. beim letzten Hinrundenspiel fehlte und unsere Vierte zeitgleich in eigener Halle aufschlug, waren große Aufstellungsprobleme erwartet worden. Jedoch waren erstmals in dieser Saison Carsten und Jan einsatzbereit, sodass wir ein sehr kompaktes Team stellten.

Daher war es auch nicht verwunderlich, dass wir bereits nach den Doppeln gegen den Tabellenvorletzten Myhl in Front gingen. Allerdings sah es lange nach einer 2-1-Führung aus, da Norbert und Carsten gegen das Einser-Doppel des Gastes (R. Cherek und Bongartz) zunächst chancenlos wirkten. Im dritten Satz schafften sie jedoch eindrucksvoll die Wende (11-1) und brachten auch den dritten Doppelpunkt schließlich sicher nach Hause. Weniger Probleme (jeweils in vier Sätzen) hatten zuvor Sascha H. und Christian (gegen T. Königs/Brühl) sowie Erik/Jan (gegen A.Cherek/D. Königs).
Nach den ersten drei Einzeln setzte man sich gar auf 6-0 ab, da sowoh Norbert als auch Sascha und Christian jeweils ihr Spiel gewannen. Während jedoch Nobbi (gegen Bongartz) und Christian (gegen A.Cerek) ihre Gegenüber klar dominierten (jeweils drei Sätze), musste Sascha (gegen R.Cerek) über die volle Distanz gehen. Dabei gelang ihm erneut das Kunststück, nach den ersten beiden verlorenen Sätzen das Ruder herumzureißen und holte dabei nervenstark zum Teil hohe Satzrückstände noch auf (6-10 im Fünften). Lediglich Carsten (gegen T. Königs) und Nobbi gegen (R. Cerek) ließen zwei Ehrenzähler zu. Die restlichen Siege fuhren Erik (gegen Brühl) nach Schwerstarbeit (11-9 im Fünften), Jan (in Vier gegen D. Königs) und erneut Sascha (ebenfalls in Vier) gegen Bongartz ein.

Mit dem 9-2-Sieg schließt unsere dritte Mannschaft die Hinrunde mit dem zweitem Platz ab, einen Punkt hinter Borussia Mönchengladbach II. Den Aufstieg hat man dadurch noch nicht aus dem Blick verloren und hofft in der Rückrunde häufiger annähernd komplett seine Spiele bestreiten zu können.

Die Punkte für Blau-Weiß holten: Helten/Camrath, N. Schüller/Mainz, Goetz/J. Schüller, Helten (2), N. Schüller, Camrath, Goetz, J. Schüller

Zum Spielbericht auf click-tt geht´s hier.