Als wir von der Stadt die Info erhielten, dass unsere diesjährigen Stadtmeisterschaften aufgrund der Heimspiele der Elephants an keinem der ersten beiden Dezemberwochenenden, sondern erst vom 20.-22.12. würden stattfinden können, waren wir durchaus skeptisch. Sowohl helfende Hände als auch motivierte Spieler würden so kurz vor Weihnachten wohl eher spärlich gesät sein. Nach dem Wochenende steht eines fest: Bei letzterem haben wir uns definitiv geirrt!

Insgesamt fanden 529 Teilnehmer den Weg in unsere Halle in Gustorf. Damit sind es zwar knapp vierzig weniger als beim letzten Frühjahrsturnier, dennoch stellt die Marke die Teilnehmerzahlen der letzten Jahre deutlich in den Schatten. Auch die Ausrichtung der Mannschaftswettbewerbe stelle sich erneut als richtig heraus. Neben 325 Einzelmeldungen traten nämlich auch 102 Teams in den vier Konkurrenzen an.

Doch auch abgesehen von den nackten Teilnehmerzahlen sind wir mit dem Wochenende vollauf zufrieden. Die gute Vorbereitung hinsichtlich zweier zusätzlicher Tische, einem zuvor erstellten groben Zeitplan und der direkten Spielereingabe in click-tt zahlte sich definitiv aus. Trotz der vollen Klassen war der Ablauf nahezu reibungslos, sodass anders als noch im Frühjahr die Konkurrenzen zum einen ziemlich pünktlich beginnen konnten und zum anderen auch die Wartezeiten überschaubar waren.
Dies wurde auch von den Spielern selbst honoriert. Während wir uns im April noch mit einigen (verständlicherweise) negativen Kritiken befassen mussten, bekamen wir jetzt ausschließlich positive Rückmeldungen – was uns natürlich sehr freut und zusätzlich motiviert!

In der Cafeteria machte sich das „volle Haus“ ebenfalls bemerkbar: Am Sonntag waren schon um ca. 17 Uhr alle Vorräte aufgebraucht, sodass wir noch Kaltgetränke kauften und zusätzlich gleich zweimal Pizza bestellten, was gemessen an den Verkäufen wohl eine gute Idee war! 🙂

Auch sportlich war das Wochenende aus unserer Sicht durchaus erfolgreich: Sascha Kofferath wurde in der 1700er-Klasse Dritte, ebenso wie Marcel Lehmann bis 1600. Erst im Finale unterlagen Knut (1900), Kevin (1600) und die Paarung Ken/Janos (Team-4000). Ken errang zusätzlich in der 2100er-Konkurrenz den Titel im Einzel, ebenso wie Mike Hanning (gemeinsam mit Marcel Schiffer) im Team-3000.

Wir bedanken uns bei allen Helfern sowie natürlich auch allen Spielern und Betreuern, die für ein derart erfolgreiches Wochenende gesorgt haben! Wir sehen uns hoffentlich im April bei unserem Frühjahrsturnier! 🙂

Schöne Feiertage und einen guten Rutsch!

Zu den Ergebnissen auf click-tt geht´s hier.